Publikationen und Arbeitsinstrumente

Studie: Demographie, Ressourcen und die Bedeutung der Migration

Demographie, Ressourcen und die Bedeutung der Migration

Im Auftrag der EKM hat das Schweizerische Forum für Migrations- und Bevölkerungsstudien (SFM) in Neuenburg eine Literaturstudie zur Verbindung von Demographie und Migration erstellt. Migration, soviel wird in der Studie deutlich, kann nicht als isolierter Faktor behandelt werden, sie ist nicht alleine verantwortlich für positive oder negative Entwicklungen. Vielmehr ist sie verbunden mit allen übrigen Feldern der Politik und damit Teil eines komplizierten Systems. Die EKM ist überzeugt, dass wir nur dann adäquat auf die aktuellen Herausforderungen reagieren können, wenn wir die komplexen Verbindungen von Wachstum, demographischem Wandel und Wanderungsbewegungen sachlich betrachten und analysieren. Dazu soll die Literaturstudie einen Beitrag leisten.


terra cognita 23: Demographie und Migration

terra cognita 23: Demographie und Migration

Demselben Thema widmet sich die Herbstausgabe von «terra cognita». Die Ausgabe macht eine Auslegeordnung zu den komplexen Zusammenhängen von Demographie und Migration, sie präsentiert demographische Trends, geht der Bedeutung von Migration in einer alternden Gesellschaft nach und nimmt politische Antworten unter die Lupe, die bezüglich der Begrenzung von Zuwanderung vorgebracht werden.

Thema ist zudem die «Generationenfrage» in der Migrationsbevölkerung selber. Wo stehen Menschen der ersten Einwanderergenerationen heute? Welche Positionen nehmen Menschen der zweiten und der dritten Generation ein? terra cognita widmet sich auch den Typologien, die zur Erfassung der Migrationsbevölkerung gebildet werden. Was heisst «Migrationshintergrund» in der Statistik? Sind solche Kategorienbildungen überhaupt hilfreich und was können sie aussagen? Ein Heft zum kritischen Nachdenken!


Jahrestagung 2013: Demographische Entwicklungen im Fokus

Die Zusammenhänge von Demographie und Migration waren Gegenstand der Jahrestagung der EKM. An der Tagung wurden aktuelle Entwicklungen weltweit und in Bezug auf die Schweiz dargelegt sowie statistische Grundlagen präsentiert – es wurde aber auch auf besonders umstrittene Politikbereiche eingegangen: auf Raumplanung, Infrastruktur, Verkehr und Umwelt.

Veranstaltungen


terra cognita 14: Neue Migrationslandschaft

terra cognita 14: Neue Migrationslandschaft

Die EKM hat sich bereits 2009 in einer Ausgabe des «terra cognita» mit demographischen Fragen auseinandergesetzt. Die Zahlen sprachen eine eindeutige Sprache: Die Migrationslandschaft Schweiz hatte sich definitiv verändert. An die Stelle des alleinstehenden, männlichen und niedrig qualifizierten Einwanderertypus aus den Ländern des südlichen Europa war die hoch qualifizierte Fachkraft oder Akademikerin (oft mit Familie) aus Deutschland oder Grossbritannien getreten. Die statistischen Erhebungen, aber auch vielfältige Beobachtungen im Alltag bestätigten den Trend, der sich bereits zehn Jahre vorher abzuzeichnen begann.

nach oben Letzte Änderung 19.03.2015