Demographie

Der demographische Wandel macht vor der Schweiz nicht halt. Stichworte dazu sind: Alterung der Gesellschaft, neue Bedürfnisse bei der Betreuung betagter Menschen, Versorgungslücken bei der Rentensicherung, aber auch Herausforderungen, die sich in einer wachsenden Gesellschaft artikulieren: Welche Art von Raumplanung ist gefragt? Wie ist Siedlungspolitik zu gestalten? Wie kann den stetig zunehmenden Anforderungen an die Infrastruktur begegnet werden? Und: Welche Vorkehrungen müssen getroffen werden, damit die natürlichen Ressourcen schonend genutzt werden und die Umwelt möglichst wenig Schaden nimmt?

Antworten auf solche Fragen lauten oftmals, wie beispielsweise von der Ecopop-Initiative vorgeschlagen: «Die Zuwanderung begrenzen!» Andere warnen: «Ohne Migrantinnen und Migranten geht nichts!» Doch: Welche Bedeutung kommt der Migration in demographischer Hinsicht wirklich zu? Welchen Einfluss hat sie auf all die Bereiche, die gegenwärtig kontrovers diskutiert werden? Ist sie die Ursache für verschiedenste Probleme unserer Gesellschaft? Oder wird schlicht die falsche Diskussion geführt, wenn über Zuwanderung statt über Wachstum gesprochen wird?

Die EKM hat sich 2013 im Rahmen ihres thematischen Schwerpunkts «Demographische Entwicklungen und Migration» differenziert mit diesen Fragen auseinandersetzt.

Materialien

Veranstaltungen

nach oben Letzte Änderung 02.07.2018