Projekte und Programme

Die Integrationsförderung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Sie findet primär in den Schulen, bei der Arbeit, in der Berufsbildung und anderen Regelstrukturen statt. Bund, Kantone und Gemeinden setzten zusätzliche Mittel für die spezifische Integrationsförderung ein. Diese ergänzt und unterstützt die Angebote der Regelstrukturen und schliesst Lücken.

Die Eidgenössische Migrationskommission EKM und das Staatssekretariat für Migration SEM fördern im Rahmen ihrer spezifischen Integrationsförderung deshalb Projekte und Programme von nationaler Bedeutung in Ergänzung zu den kantonalen Integrationsprogrammen KIP.

Bei der EKM laufen zurzeit folgende Programme:

Symbolbild: Programm «Citoyenneté»

Citoyenneté

Mitreden – Mitgestalten – Mitentscheiden

Periurban - Zusammenleben im ländlichen Raum

Periurban

Zusammenleben im ländlichen Raum

Weitere Informationen

nach oben Letzte Änderung 02.11.2017

Kontakt

Ruth Tennenbaum Wissenschaftliche Mitarbeiterin Modellvorhaben
T
+41 58 465 95 30
Kontakt
Elodie Morand Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Modellvorhaben
T
+41 58 465 98 10
Kontakt