Integrationsförderung vor 2008

Der Bund stellte 2001 zum ersten Mal finanzielle Mittel zur Förderung der Integration von Ausländerinnen und Ausländern zur Verfügung. Bis Ende 2007 wurden diese Beiträge durch das Bundesamt für Migration (BFM) auf Antrag der Eidgenössischen Ausländerkommission EKA vergeben.

Zu den ersten beiden Phasen des Integrationskredits des Bundes liegen mehrere Evaluationen vor.

Schwerpunkteprogramm 2004 bis 2007

Synthesebericht

Im Rahmen der Integrationsförderung des Bundes wurden von 2004 bis 2007 rund 1900 Projekte mit insgesamt 57.4 Mio. Franken unterstützt. Das Konzept, der Vollzug, die Leistungen und Wirkungen des Programms wurden in drei Teilevaluationen untersucht und beurteilt: Programmkonzept und dessen Vollzug, Schwerpunkt A (Sprachförderung) und Schwerpunkte B bis E. In einem ausführlichen Synthesebericht wurden die Ergebnisse der Evaluationen zusammengefasst und Empfehlungen formuliert.

Vollständiger Synthesebericht

Synthesebericht, Zusammenfassung

Teilbericht zum Schwerpunkt Sprachförderung

Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Evaluation des Schwerpunkts Sprachförderung sind in einem Teilbericht zusammengefasst.

Auszüge aus dem Teilbericht Evaluation Sprachförderung

Schwerpunkteprogramm 2001 bis 2003

Evaluation des Integrationsförderungsprogramms 2001 bis 2003

Bericht vom Juli 2001 über das Integrationsförderungsprogramm

 

Dokumentation

Evaluation des Schwerpunkteprogramms 2004 -2007

nach oben Letzte Änderung 05.10.2012

Kontakt

Kontakt / Rückfragen

Ruth Tennenbaum Wissenschaftliche Mitarbeiterin Modellvorhaben
T
+41 58 465 95 30
Kontakt