EKM Jahreskonferenz 2024

Bewegte Kindheiten – Gefährdung und Ermächtigung von Kindern und Jugendlichen in der Migrationsgesellschaft Schweiz

EKM Jahreskonferenz 2024
26. März 2024, Casino Bern (Casinoplatz 1)

Manche migrantischen Kinder und Jugendlichen sind in der Schweiz in besonderem Masse von Ausgrenzung und Benachteiligung betroffen, vom Gesetz, von der behördlichen Praxis und den Institutionen.

Versteckte Kinder, Kinder in Aufnahme- und Nothilfezentren, geflüchtete Jugendliche ohne Begleitung, Sans-Papiers-Kinder: Sie alle waren oder sind aufgrund ihrer Migrationsgeschichte in der Schweiz besonderen Gefährdungen und Entwicklungsrisiken ausgesetzt.

Vielen fehlt ein grundlegendes Sicherheits- und Zugehörigkeitsgefühl – denn ihre Bedürfnisse werden oft zu wenig beachtet und ihre Rechte stehen selten im Vordergrund des migrationspolitischen und behördlichen Handelns.

Was sind die asyl- und ausländerrechtlichen sowie die kinderrechtlichen Rahmenbedingungen dieser Situation? Wie stellt sich die Lage aus sozialpädagogischer und ethischer Perspektive dar? Und wie kann die Lage und der Schutz dieser Kinder und Jugendlichen verbessert werden?

Die EKM will diese Fragen zusammen mit Expertinnen, Experten, Politikerinnen und Politikern sowie mit betroffenen Personen diskutieren und gemeinsam politische Lösungsansätze in den Blick nehmen - solche, die dazu beitragen, dass auch besonders vulnerable migrantische Kinder und Jugendliche in der Schweiz besseren Schutz erfahren, Ermächtigung erleben und neue Perspektiven gewinnen können.

Bis zum 19. März 2024 können Sie sich unter https://app.zoon.ch/event/ekm-jahreskonferenz-2024 zur EKM Jahreskonferenz 2024 anmelden.

Die Teilnehmendenzahl ist beschränkt.

Letzte Änderung 19.02.2024

Zum Seitenanfang