Vorläufige Aufnahme und Schutzbedürftigkeit: Analyse und Handlungsoptionen

Informationen, EKM, 21.03.2017

Am 12. Oktober 2016 hat der Bundesrat den Bericht «Vorläufige Aufnahme und Schutzbedürftigkeit: Analyse und Handlungsoptionen» verabschiedet.

Die Eidgenössische Migrationskommission EKM begrüsst das Bestreben des Bundesrats, der in seinem Bericht Alternativen für den unbefriedigenden Status der vorläufigen Aufnahme präsentiert. Von den drei im Bericht enthalten Handlungsoptionen bevorzugt die EKM die zweite Variante. Diese Variante kommt für die EKM jedoch nur dann in Frage, wenn damit die «Vorläufigkeit» zeitlich beschränkt und mit einer klaren Bleibeperspektive ausgestattet wird. Zudem müssen Personen aus dieser Gruppe anerkannten Flüchtlingen möglichst gleichgestellt werden (z.B. in Bezug auf den Aufenthalt, den Familiennachzug, die Mobilität, die Reisefreiheit, die Sozialhilfe, die Einbürgerung etc.).

Dokumentation

nach oben Letzte Änderung 21.03.2017