Bessere Integration durch rasche und faire Asylentscheide

Medienmitteilungen, EKM, 12.05.2016

Am 5. Juni 2016 wird über das Asylgesetz für beschleunigte Asylverfahren abgestimmt. Die EKM befürwortet die Gesetzesrevision aus folgenden Gründen:

  • Beschleunigte Verfahren führen dazu, dass Menschen, die in der Schweiz Schutz erhalten, sich schneller in die Gesellschaft und ins Erwerbsleben integrieren können. Lange Asylverfahren lassen Asylsuchende oft jahrelang im Ungewissen. Aufwendig, teuer und für die Integration erschwerend, sind die langen Verfahren für die ganze Gesellschaft eine Belastung.
  • Die unabhängige, professionelle und unentgeltliche Beratung und Rechtsvertretung ermöglicht trotz verkürzten Beschwerdefristen korrekte Verfahren.
  • Den besonderen Bedürfnissen von unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden, Familien mit Kindern und betreuungsbedürftigen Personen wird besser Rechnung getragen.
  • Die Bestrebungen des Bundes, der Kantone und der Städte, die sich für eine gemeinsame Umsetzung einsetzen, bietet eine solide Grundlage.
  • Das Testverfahren in Zürich hat gezeigt, dass das neue Asylverfahren funktioniert.

Meinungen von fünf Kommissionsmitgliedern

D. Lützelschwab Saija

Daniella Lützelschwab Saija

M. Caroni

Martina Caroni

H. Agbémégnah

Hélène Agbémégnah

R. Meier

Ruedi Meier

A. Krasniqi Malaj

Albana Krasniqi Malaj

Weitere Informationen

nach oben Letzte Änderung 12.05.2016

Kontakt

Sibylle Siegwart Eidgenössische Migrationskommission
T
+41 58 465 85 02
Kontakt