Das Programm Periurban wird ausgeweitet

Medienmitteilungen, EKM, 03.04.2014

Die EKM fördert seit 2008 im Programm Periurban den sozialen Zusammenhalt und das Zusammenleben von Einheimischen und Zugewanderten in ländlichen Gemeinden und Regionen. 2016 werden neue Regionen ins Programm Periurban aufgenommen.

Öffentliche und private Akteure realisieren gemeinsam Projekte, welche für Integrationsanliegen sensibilisieren, die Teilnahme aller Bevölkerungsgruppen am öffentlichen Leben verbessern, Begegnung und Austausch fördern und den Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen erleichtern.

Die Ausschreibung für die Phase 2016-2020 ist von der EKM anfangs April lanciert worden. Gemeinden und Regionen sind informiert und eingeladen, bis spätestens 15. März 2015 ein entsprechendes Gesuch einzureichen. Neu richtet sich das Angebot an alle periurbanen Regionen, eine Zusammenarbeit über Gemeindegrenzen hinaus bleibt Bedingung. Die Unterstützung, die aus dem Integrationskredit des Bundes kommt, ist für maximal fünf Jahre vorgesehen und kann höchstens 50 Prozent der Gesamtkosten ausmachen.

Interessierte können sich bereits bei der Projektentwicklung beraten lassen, die EKM stellt ein entsprechendes Coaching zur Verfügung.

Periurban 2016+

nach oben Letzte Änderung 03.04.2014

Kontakt

Kontakt / Rückfragen

Ruth Tennenbaum Wissenschaftliche Mitarbeiterin Modellvorhaben
T
+41 58 465 95 30
Kontakt