Medienmitteilungen 2009

Medienmitteilungen (18.12.2009 - EKM)

Migrantinnen sind nicht nur Opfer

Am 18. Dezember, dem Internationalen Tag der Migrantinnen und Migranten, hat die Eidgenössische Kommission für Migrationsfragen eine neue Publikation über «Frauen in der Migration» vorgestellt. Sie zeigt auf, dass Medien und Politik oft stereotype und veraltete Bilder von Migrantinnen zeichnen.

Medienmitteilungen (26.10.2009 - EKM)

EKM zur Minarett-Initiative: Ein klares Nein zu Islam-Feindlichkeit ist nötig

Die Eidgenössische Kommission für Migrationsfragen EKM lehnt die Initiative zur Verhinderung des Baus von Minaretten einstimmig ab. Die Kommission setzt sich dafür ein, dass in der Schweiz alle Religionsgemeinschaften Kirchen, Tempel und Moscheen (inkl. Minarette) bauen dürfen, wenn sie im Einklang mit den lokalen Planungs- und Bauvorschriften sind. Der – ohne Gesetzesvorschriften – erreichte helvetische Konsens, dass kein Muezzin vom Minarett ruft, erscheint der Kommission vernünftig.

Medienmitteilungen (14.10.2009 - EKM)

Schweizer Integrationspreis 09 geht nach Marly

«Marly sympa» gewinnt den Schweizer Integrationspreis, der 2009 zum dritten Mal von der Eidgenössischen Kommission für Migrationsfragen vergeben wird.

Medienmitteilungen (22.09.2009 - EKM)

Swiss Migration News

Mit den «Swiss Migration News» bietet die Eidgenössische Kommission für Migrationsfragen eine neue Dienstleistung an: Sie sammelt und veröffentlicht Meldungen zu interessanten Entwicklungen im Bereich der Migration. Zudem soll der Blog zu einer wichtigen Stimme in Debatten zu aktuellen Gesellschaftsfragen werden. In dieser Woche publiziert die EKM auch zwei neue Studien: Eine Publikation befasst sich mit den Informationsnetzwerken von Zugewanderten, die andere mit Identitätsbildung bei Migrantenvereinen.

Medienmitteilungen (11.06.2009 - EKM)

Wenn Behörden und Vereine am gleichen Strick ziehen

Rund 120 Vertreterinnen und Vertreter kantonaler und kommunaler Ausländerkommissionen haben sich auf Einladung der Eidgenössischen Kommission für Migrationsfragen (EKM) am 10. Juni in Liestal getroffen, um ihre Zusammenarbeit in der Integrationsarbeit zu diskutieren.

Medienmitteilungen (09.03.2009 - EKM)

Schweiz soll wieder regelmässig Flüchtlingsgruppen aufnehmen

Die Eidgenössische Kommission für Migrationsfragen hat an ihrer Jahresmedienkonferenz einen Bericht vorgelegt, welcher den Bundesrat auffordert, wieder regelmässig Flüchtlingsgruppen aufzunehmen. Sie schlägt vor, dies nicht als Einzelmassnahme (Fortführung der in den 90er Jahren eingestellten Kontingentspolitik) zu sehen, sondern als Bestandteil einer neuen Flüchtlingsaussenpolitik. Eine Revision von Ausländer- und Asylgesetz, kurz nach Inkrafttreten, lehnt die Kommission einhellig ab. Die Ausschaffungsinitiative sei für ungültig zu erklären oder abzulehnen, ein indirekter Gegenvorschlag sei nicht nötig.

Medienmitteilungen (12.01.2009 - EKM)

Bewegungsfreiheit nicht aufs Spiel setzen

In der nächsten Abstimmung wird über die Weiterführung und Ausweitung der Personenfreizügigkeit auf Rumänien und Bulgarien entschieden. Die Eidgenössische Kommission für Migrationsfragen (EKM) empfiehlt die Annahme der Vorlage - nicht zuletzt, um den freien Personenverkehr für EU-Bürger, aber auch für Schweizerinnen und Schweizer im Wirtschaftsraum EU zu gewährleisten.

nach oben Letzte Änderung 09.12.2014